Data Center in Topform.

Halten Sie Ihr Data Center in Topform.

 

OEM Hardware Hersteller verlangen, dass ihre Geräte in einem sicheren Umfeld betrieben werden. Zu den Kriterien für Umgebungsbedingungen und damit optimale Bedingungen für einen Serverbetrieb sind neben der Temperatur und Luftfeuchtigkeit vor allem Staubpartikel in der Luft.

Eine vermehrte Staubbelastung erhöht das Risiko von Beschädigungen, die zu Störungen oder sogar zum Totalausfall eines Servers führen. Durch die in Umgebungsspezifikationen festgelegten Grenzwerte für Staubpartikel sollen Beschädigungen vermieden werden.

Rechenzentren müssen die Reinheitsklasse DIN EN ISO 14644-1 Klasse 8 erfüllen und frei von Zink-Whisker sein. Eine Umgebung gilt als inakzeptabel, wenn Feststoffpartikel (Staub) in der Luft die festgelegten Grenzwerte überschreiten. Das ist vor allem wichtig, um die Ansprüche auf Garantie, Gewährleistung oder Wartung nicht zu verlieren. Weitere Informationen: https://www.ibm.com/support/knowledgecenter/de/SS9723_2.2.3/doc/installguide/planning/ps_environmental.html

Es ist keine Seltenheit, dass sich bereits im ersten Jahr nach der Installation der Hardware die Leistungsausbeute um bis zu 20% verringert. In einem unsauberen Data Center müssen Sie möglicherweise auf Qualität, Effizienz und Rentabilität verzichten. Die Lebensdauer der Server verringert sich, die Effizienz der gesamten Anlage und Ihre Verlässlichkeit sinken merklich. Die IT-Sicherheit ist nicht mehr gewährleistet.

 

Verschmutzungen durch Staub, Schmutz und Verunreinigungen stören den Wirkungsgrad von Servern, Storages und Switches ganz empfindlich. Vermeiden Sie Probleme und halten Ihr Data Center in Topform. Stellen Sie sicher, dass Ihre Datencenter-Infrastruktur gepflegt, gewartet und sauber gehalten wird.

Die in der Luft schwebenden Schmutz- und Staubpartikel werden durch die notwendige Kühlung eingesogen und lagern sich auf der Elektronik ab. Lüfter, Kühler und Netzteile verdrecken im Laufe der Zeit regelrecht. Baustaub durch Baumaßnahmen kann das in wenigen Minuten schaffen und erhöht zudem die Brandgefahr.

Zwar entfernen die Filter der Klimaanlage einen Teil der vorhandenen Verschmutzung, der Feinstaub aber trägt kontinuierlich neue Schmutzpartikel auf. In der Folge wird die Hardware nicht mehr ausreichend gekühlt. Es kommt zur Überhitzung. Kurzschlüsse, Unterbrechungen im Netzwerk und Ausfällen von Servern, Switches und Storages.

Bei einigen Anlagen ist die Verschmutzung ist so gering, dass sie lediglich alle zwei bis drei Jahre gereinigt werden müssen. Bei den weitaus meisten Systemen hingegen ist eine jährliche Reinigung notwendig.

Wir bieten Lösungen, die Sicherheit Ihrer Anlage dauerhaften zu maximieren.

 

Sprechen Sie mit uns, wir steigern Ihre IT Sicherheit.